Oberbürgermeister für
Villingen-Schwenningen

Gespräch mit dem Seniorenrat

04.10.2018
zur Übersicht

In einem lockeren Gespräch informierte ich mich beim Vorstand des Städtischen Seniorenrates über dessen Arbeit. Das Interesse des Kandidaten wurde von allen Gesprächsteilnehmern positiv hervorgehoben, zumal man sich auch immer freut, wenn der Oberbürgermeister gelegentlich an den Sitzungen des Seniorenrates teilnimmt.

Eines der wichtigsten Themen für ältere Menschen ist der ÖPNV in der Stadt und zwischen den Stadtbezirken. Deshalb ist ein Vertreter des Seniorenrates auch Mitglied im städtischen Arbeitskreis Verkehrsentwicklung und ÖPNV. Ganz oben auf der Liste der Aktivitäten steht ebenfalls die Beteiligung an städtischen Bauvorhaben, wo der Seniorenrat die Bedenken oder Wünsche einbringt, wie etwas aus Sicht der Senioren gestaltet werden muss.

Bei der Planung von Veranstaltungen spricht der Seniorenrat mit, aber auch eigene sehr erfolgreiche Programme wurden schon von ihm initiiert wie das Kino am Nachmittag oder die Konzerte für Senioren. Der Unterschied zu anderen derartigen Veranstaltungen liegt eigentlich nur in der Uhrzeit, nämlich am nachmittags statt am Abend.

Allerdings machten der Vorsitzende Michael Moser und die weiteren Gesprächsteilnehmer klar, dass man sich nicht nur auf Themen der Senioren beschränkt. Als sehr aktive Bürgerinnen und Bürger, auch zum Teil in hohem Alter, bleiben sie interessiert an allen Geschehnissen der Stadt. So wurden der Handel, das Stadtmarketing und die Außenwirkung der Stadt angesprochen. Sogar die Digitalisierung der Verwaltung war ein Thema bei den Senioren, die alle in ihrer Schulzeit noch keine Taschenrechner geschweige denn Computer kannten. Beeindruckt von der „guten Institution Seniorenrat“ und versprach ich, für dessen Anliegen immer ein offenes Ohr zu haben.