Oberbürgermeister für
Villingen-Schwenningen

Eröffnung der 60. Südwest-Messe mit Minister Thomas Strobl

15.06.2019
zur Übersicht

Quelle: www.nq-online.de
Foto: www.nq-online.de / Michael Kienzler

„Die Südwest-Messe ist das Schaufenster Baden-Württembergs. Hier zeigen sich auf gedrängter Fläche die geballte Kompetenz und die vielfältigen Fähigkeiten unseres Landes der Tüftler und Denker“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident Thomas Strobl am heutigen Samstag zur Eröffnung der 60. Südwest-Messe in Schwenningen. Am ersten Messetagen wurden rund 9000 Besucher gezählt.

„Auch die 60. Auflage kommt in einem modernen Antlitz daher – die Messe ist und bleibt am Puls der Zeit“, zeiget sich Strobl erfreut über die vielen innovativen Lösungen und nannte als Beispiel die Tiny Houses, die kleinen Modulhäuser auf der Messe: „Ich bin ein Fan davon – vor allem, wenn das Holz aus dem Schwarzwald kommt.“
Beim anschließenden Rundgang gemeinsam mit Ehrengästen eröffnete der Minister, zu dessen Geschäftsbereich auch die Digitalisierung des Landes zählt, am Stand des Zweckverbandes Breitband symbolisch „das Gigabyte-Zeitalter auf der Messe.“ Aussteller können ab sofort das schnelle Internet nutzen. Glasfaser im ganzen Land zu verlegen, nannte er sportlich – so liegen schließlich die Schwarzwaldhöfe weit auseinander mit Bergen und Tälern dazwischen. Ziel sei aber, schnelles Internet „bis zu jeder Milchkanne“ zu verlegen.
Oberbürgermeister Jürgen Roth gratulierte zur 60. Messe: „Das ist eine großartige Leistung, die hier Jahr für Jahr im Zentrum von Gewerbe und Handel vollbracht wird.“ Roth wünschte den Besucherinnen und Besuchern „abwechslungsreiche Messetage und den Ausstellern gute Geschäfte und volle Auftragsbücher.“
Laut Messegeselschaft wurden am gestrigen Samstag rund 9000 Besucher gezählt, genau wie im vergangenen Jahr auch. Die Südwest-Messe ist bis zum 23. Juni täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.