Oberbürgermeister für
Villingen-Schwenningen

Aus Überzeugung bei der Hagelabwehr Südwest

27.08.2018
zur Übersicht

In dieser Woche war ich in Donaueschingen beim Hagelflieger zu Besuch. Die Verantwortlichen der Hagelabwehr Südwest, Heinz Messner und Peter Hellstern, erläuterten zunächst die in die Jahre gekommenen Silberjodid-Generatoren. Die anwesenden Piloten Holger Miconi und Sebastian Keller erläuterten die fliegerischen Aufgaben während eines Einsatzes.

Unter Mithilfe der Herren Prof. Oppenländer und Prof. Erpelding von der FH Furtwangen wurden neue, effektivere Generatoren entwickelt. Diese werden als Einzelanfertigung hergestellt und bedürfen einer luftfahrtbehördlichen Genehmigung. Hier gibt es für den Hagelfliegerverein noch einige Aufgaben zu erledigen.

Bereits bei einem vorangegangenen Treffen konnte Peter Hellstern mit einem aufwendig produzierten Dokumentationsfilm die erfolgreiche Wirkungsweise erläutern. In dem Film wurden die Wetterdaten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mit den Flugdaten des Hagelfliegers zeitlich und räumlich synchronisiert. Man sieht deutlich wie sich auf dem DWD-Film die Gewitterwolken im Bereich der Flugstrecke auflösen.

Schon lange bin ich von dem Projekt überzeugt. Auf meine Initiative als Bürgermeister wurde die Gemeinde Tuningen als eine der ersten Gemeinden Mitglied im Verein der Hagelabwehr Südwest. Auch heute kam ich nicht mit leeren Händen.

Bei einem meiner aktuell vielzähligen Termine konnte ich vom Geschäftsführer der Aluminiumwerke Villingen, Herr Hans Mack, eine Spendenzusage in Höhe von 1.000.-€ übermitteln.

Im Herbst werde ich mich in der Kreistagssitzung für das Thema stark zu machen. Im Oktober haben Heinz Messner und sein Team die Gelegenheit, die Hagelabwehr Südwest im Kreistag zu besprechen.