Oberbürgermeister von
Villingen-Schwenningen

08. Mai 2021

08.05.2021
zur Übersicht
– Das DRK wird 100 Jahre alt und feiert Jubiläum
– Tag der Befreiung und der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht

#weltrotkreuztag
Der Weltrotkreuztag, genauer Weltrotkreuz- und Rothalbmondtag, am 8. Mai erinnert an den Geburtstag von Henry #Dunant im Jahr 1828. Der Schweizer Geschäftsmann, Menschenfreund und Empfänger des ersten Friedens-Nobelpreises erlebte 1859 die Folgen der Schlacht von Solferino und gilt als Begründer der #Rotkreuzbewegung.
Henry Dunant erlebte auf dem Schlachtfeld von Solferino in Italien mit vielen Tausenden toten und verletzten Soldaten grausame Szenen, die sich tief in sein Gedächtnis gebrannt haben. Fortan kämpfte er für einen menschlicheren Krieg und neutrale Hilfsgesellschaften, die die Not der Soldaten lindern sollten.
Zwar gehen die Wurzeln des Roten Kreuzes zurück bis ins Jahr 1863, doch am 25. Januar 1921 wurde mit der Gründung des DRK-Dachverbands das Deutsche Rote Kreuz geschaffen, das wir heute kennen – ein eingetragener Verein mit föderaler Struktur.

In verschiedenen europäischen Ländern wird heute der “Tag der Befreiung” gefeiert. Dieses Datum symbolisiert das Ende und die Befreiung von der NS-Diktatur und das Ende des Zweiten Weltkrieges. Auch für mich gilt der Satz von Bundespräsident a.D. Richard von Weizsäcker, in dem er sagt, dass der 08. Mai ein Tag der Befreiung von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft sei.
Treten wir als Bürgergesellschaft dafür ein gegen Rassismus, egal ob von links oder rechts, aufzustehen und diesen nicht zuzulassen. Ein “Drittes Reich” darf sich nie wiederholen.